Schutzmasken aus Hamburg für Hamburger

DuPa Schutz
DuPa News / Kommentare 0
Schutzmasken aus Hamburg für Hamburger - hansemaske spendet mehr als 20.000 Masken für Soziale Projekte

hansemaske: Schutzmasken aus Hamburg für Hamburger

Die medizinische Schutzmaske hansemaske der DuPa GmbH wird nach DIN 14683 Typ II / R am Firmenstandort Hamburg ausschließlich unter Verwendung in Deutschland hergestellter Materialien produziert. Neben Sicherstellung der Produktion, schaut hansemaske auch, wo der Mund- und Nasenschutz akut gebraucht wird und unterstützt lokale Einrichtungen.

Das Tragen einer Schutzmaske ist im heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken, aber für viele Menschen aufgrund von finanziellen Mitteln schwer zu erreichen. So hat hansemaske kürzlich u.a. 10.000 Masken an die HSV-Stiftung "Der Hamburger Weg" gespendet. Marcell Jansen nahm die Spende persönlich im Hamburger Volksparkstadion entgegen. Die Masken werden zukünftig Kinder in Hamburg schützen.

v.l. Felix Duen (hansemaske), Marcell Jansen, Christian Pantelmann (hansemaske)

v.l. Felix Duen (hansemaske), Marcell Jansen, Christian Pantelmann (hansemaske)

Im Oktober überreichte Eike Duen, Mitgründer der hansemaske, bereits weitere 10.000 Schutzmasken an Hinz&Kuntz, dem Hamburger Straßenmagazin, damit die Straßenverkäufer des Obdachlosenmagazins samt Kunden bestöglichst geschützt sind.

v.l. Eike Duen (hansemaske) überreicht Reiner Rümke von Hinz&Kuntz die hansemaske

v.l. Eike Duen (hansemaske) überreicht Reiner Rümke von Hinz&Kuntz die hansemaske

Mit der hansemaske leistet die DuPa GmbH einen wichtigen und in diesen ganz besonderen Zeiten unverzichtbaren Beitrag zum Schutz vor der Ausbreitung ansteckender Krankheiten. Auf der Website des Unternehmens www.dupa-schutz.de finden Interessierte viele Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um die Bedeutung von medizinischen Masken im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie.

Bei Rückfragen melden Sie sich gerne bei uns,
Ihr Hansemaske-Team
 


News